Das denkmalgeschützte und traditionsreiche Haus am Valentinskamp wurde 1996 erworben. Nach konzeptioneller Überarbeitung wurde das Haus in Abstimmung mit der Denkmalpflege komplett saniert und umgebaut. Neben Büros, Wohnungen und möblierten Apartments entstanden zwei Säle, ein Restaurant und ein Nachtclub. In dem „Engelsaal“ werden heute wieder erfolgreich Operetten und Schlagerrevuen aufgeführt.

Grundstücksgröße

Vermietbare Fläche
- davon Gastronomie und Säle
- davon Büro
- davon Wohnen

Realisierungszeit

Gesamtinvestment

1.305,00 m²

4.139,00 m²
1.504,00 m²
1.279,00 m²
1.356,00 m²

1997–1999

ca. DM 30 Mio.